Test für die Sauerstoffversorgung des Körpers, der Organe und des Gehirns (CP-Test)

Englische Flagge für Link zur englischen WebsiteSpanische Flagge mit Link zur entsprechenden spanischen Website

Wie kann man die Qualität der eigenen Atmung messen?


“Alle chronischen Schmerzen, Leiden und chronischen Krankheiten werden durch einen Mangel an Sauerstoff auf Zellebene ausgelöst.”

 Arthur C. Guyton, The Textbook of Medical Physiology*, Fifth Edition.
* Es handelt sich um das weltweit am häufigsten benutzte medizinische Lehrbuch
* Es handelt sich außerdem um das weltweit am meisten verkaufte Physiologiebuch

Der DIY (Do-it-yourself) Test für den Sauerstoffgehalt der Körperzellen ist von etwa 200 sowjetischen oder russischen Ärzten und anderen Fachkräften aus dem medizinischen Bereich benutzt worden. Sie haben über 250.000 Patienten mit verschiedenen Gesundheitsproblemen sowie gewöhnliche Leute getestet. Mehrere hundert Buteyko-Lehrer im Westen haben diesen Test an mehr als 200.000 Menschen durchgeführt.

Man setzte sich für 5-7 Minuten hin. Dabei enstpannt man alle Muskeln, die Atemmuskeln eingeschlossen. Diese Entspannung führt zu  natürlichem und spontanen Ausatmen.  Nach einer solchen Ausatmung hält man sich die Nase zu und zählt seine CP (kontrolierte Pause oder BHT – Breath Holding Time) in Sekunden. Man hält die Nase zu, bis man den ersten (deutlichen) Wunsch zum Atmen verspürt.

Die Praxis zeigt, dass dieser erste Wunsch zusammen mit einer unfreiwilligen Bewegung/Stoß des Diaphragmas und/oder einer Schluckbewegung in der Kehle einhergeht. Wenn man kurz vorher wieder anfängt zu atmen, kann man seinen ursprünglichen Atemrhythmus problemlos beibehalten (Man atmet genauso wie vor dem Test).

Man darf den Atem nicht zu lange anhalten, so dass man am Ende des Test nicht nach Luft ringt oder den Mund öffnen muss. Der Test muss einfach sein und darf keinen Stress verursachen, so dass er die Atmung nicht beeinträchtigt. Man siehe dass Diagramm weiter unten. Nach dem Test atmet man genauso ruhig wie davor.

Test für die Atmung und Sauerstoffversorgung. Der Test ist relativ genau und zeigt auch die Sauerstoffversorgung des Gehirns.

Warnung! Einige – nicht alle – Leute mit Herzkrankheiten, Migräne und Panikattacken können negative Symptome einige Minuten nach dieser leichten Version des Testes bekommen. Wenn das passiert sollten sie den Körper-Sauerstofftest vorerst vermeiden.

Einige Leute können abnormal hohe Ergebnisse für den Test haben. Dies passiert bei Fällen mit entfernter Karotisdrüse, der Denervation der Atemmuskulatur und Nahtoderlebnissen. Leute mit (normaler Weise nur bei schweren Fällen) Schlafapnoe und deswegen abgestumpfter oder nicht vorhandener Sensitivität für CO2 können ebenso übertriebene Ergebnisse für den Test erzielen.

Fälle in denen Leute eine gute Atmung haben oder normale Atmung (der medizinischen Norm entsprechend) und gleichzeitig schlechte Ergebnisse für diesen Test, sind praktisch nicht bekannt.

Wie sehen jetzt die gewöhnlichen Zahlen für den Körper-Sauerstoffgehalt, die CP-Normen und die CP-Werte von kranken und gesunden Leuten aus?

“Wenn eine Person die Luft nach einer normalen Ausatmung anhält, so dauert es 40 Sekunden bevor die Atmung wieder aufkommt” (Anm. d. Ü. gemeint ist eine normale gesunde Person)

Aus dem Lehrbuch “Essentials of exercise physiology”
McArdle W.D., Katch F.I., Katch V.L. (2nd edition);
Lippincott, Williams and Wilkins, London 2000, p.252.

 

Die “Control Pause” (CP) bei kranken Menschen

 

Hier wurden verschiedene Studien von diversen Krankheiten wie Asthma, Herzkrankheit, Diabetes, COPD und Panikattacken mit der normalen gesunden Atmung verglichen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Resultate und physiologischen Forschungsergebnisse werden in diesen 2 Artikeln zusammengefasst (Links zur englischen Seite/ Übersetzung folgt später):

http://www.normalbreathing.com/index-CP-sick.php  (13 Studien mit Leuten für weniger als 20 Sekunden für den Test.)

http://www.normalbreathing.com/index-CP-normals.php  (24 Quellen mit Leuten die heute 20-30 Sekunden und mit Leuten die 40-50 Sekunden vor 80-100 Jahren hatten.) Dr. Buteyko und seine Mitarbeiter haben mehr als 250.000 sowjetische und russische Patienten getestet und herausgefunden, dass folgende Beziehungen zwischen CP und Gesundheitszustand generell für ihre Patienten auftreten:

1 – 10 s – schwer kranke, kritisch- oder sterbenskranke Patienten, die gewöhnlich hospitalisiert sind

10 – 20 s – kranke Patienten mit Beschwerden und häufig auf täglicher Medikation

20 – 30 s – Leute mit durchschnittlicher Gesundheit und meist ohne schwere chronische Probleme

40 – 60 s – sehr gute Gesundheit

mehr als 60 s – ideale Gesundheit, wobei viele chronische Probleme praktisch ausgeschlossen sind

Wie auch immer, manchmal gibt es Leute mit schlechten Ergebnissen (weniger als 20 s), aber sie leiden nicht unter chronischen Krankheiten. Dies passiert, wenn diese Leute keine genetischen Prädispositionen für chronische Krankheiten haben (gute Gene), obwohl ihre schlechte Sauerstoffversorgung mit Sicherheit ihre Gesundheit, Fitness und Lebensqualität verschlechtert.

Wie korreliert der Körper-Sauerstofftest mit dem automatischen Atmen?

Die medizinischen Evidenzen belegen, dass kranke Menschen schwer atmen. Je mehr man atmet, desto weniger ist der Körper-Sauertoffgehalt.

– Wenn man etwa 40 Sekunden für den Körper-Sauerstofftest hat, hat man normale Atmung (mit etwa 5-7 L/min Minutenventilation)
– Wenn man 20 Sekunden hat, atmet man für zwei Menschen oder doppelt so viel wie die medizinische Norm
– Wenn man 10 Sekunden Sauerstoff im Körper hat oder weniger, atmet man mindestens für 4 Leute

 

Lifestyle Faktoren:
Körper-Sauerstoff < 30 s
Gute KörperhaltungSelten und schwierig
Wunsch unverarbeitete Nahrung zu essenSchwach und selten
Lust auf Kaffee, Zucker oder JunkfoodPräsent
Schlafdauer und QualitätOft schlechte Qualität; mehr als 7 Stunden benötigt
Lust auf Sport/BewegungNicht stark aber möglich
Abhängigkeit von Rauchen, Alkohol und DrogenMöglich
EnergielevelMittel bis sehr niedrig
Typische GeisteszuständeKonfusion, Ängstlichkeit und Depression
Intensive Übungen mit NasenatmungHart oder unmöglich
Lifestyle Faktoren:
Körper-Sauerstoff > 50 s
Gute KörperhaltungNatürlich und automatisch
Wunsch unverarbeitete Nahrung zu essenSehr regelmäßig und natürlich
Lust auf Kaffee, Zucker oder JunkfoodAbwesend oder selten
Schlafdauer und QualitätExzellente Qualität; weniger als 5 Stunden
Lust auf Sport/BewegungVerlangen und Freude an Bewegung
Abhängigkeit von Rauchen, Alkohol und DrogenAbwesend
EnergielevelHoch
Typische GeisteszuständeFokus, Konzentration und Klarheit
Intensive Übungen mit NasenatmungEinfach und mühelos

 

Deswegen, wenn man weniger atmet, erhöht man auf natürlichem Wege die Sauerstoffversorgung der Körperzellen. Obwohl der CP-Test der wichtigste Gesundheitsparameter ist, ist er nicht der einzige. Siehe die folgende Seite für mehr Details (Englisch, Übersetzung folgt später).

http://www.normalbreathing.com/factors-that-affect-health.php

Der folgende Videoclip  erklärt den CP-Test noch mal genau:

 

 

Auf Englisch:

 

Sie wollen einen Kurs bei uns?! Der Preis interessiert sie? Klicken sie hier:

Kurse bei Atmungnormal.de